Fotostunde am Steinhuder Meer

Mit Sohn und Enkelsohn sind wir zum Steinhuder Meer gefahren. Gelockt haben wir den „Kleinen Mann“ mit einer Fotostunde. Ich habe ihm meine kleine Kamera gegeben und nahm selber die etwas größere mit. Außerdem packte ich noch ein Tele ein, wer weiß, vielleicht bekam es noch ein paar Möwen vor die Linse.

Fakt ist, wir waren einfach zu spät dran und die Sonne, die man ohnehin nicht sah, verschwand hinter den Wolken.

Eine Lektion habe ich Lucas aber schon noch auf der Fahrt erteilt: Blende 8 wenn Sonne lacht, eine kleine Exkursion in die Welt der Blenden. Aber dann waren wir da und ich stellte fest, dass ich meinen Monopod vergessen hatte, also alles aus der Hamd und viel mit Blende 2,8 ;-)

Lucas hatte seine Freude und nach einer Weile gab er mir den Fotoapparat zurück, denn er wollte lieber „fangen“ spielen.

Es war übrigens lausig kalt, ich sah auch einige Möwen, ja sogar die Haubentaucher schwammen noch umher. Hier gibt es ein paar Stimmungsbilder, es hat uns gefallen und mit roten Wangen und kalten Fingern gingen wir zurück zum Auto.

Vorher machten wir noch einen Stop an einem Fischbrötchenstand, Michael aß ein Lachsbrötchen, für Friedrich kauften wir ein Aalbrötchen und ich trank einen Lumumba, denn ich musste ja nicht mehr fahren.

Home » Fotostunde am Steinhuder Meer » Steinhude im November 2017
5084_25_11_2017.jpg
5087_25_11_2017.jpg
5089_25_11_2017.jpg
5092_25_11_2017.jpg
5093_25_11_2017.jpg
5096_25_11_2017.jpg
5101_25_11_2017.jpg
5103_25_11_2017.jpg
5104_25_11_2017.jpg
5113_25_11_2017.jpg
5081_25_11_2017.jpg
5082_25_11_2017.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert