Die Vatikanstadt im August 2011


Wer in Rom verweilt, der sollte auch unbedingt den Vatikan besuchen. Die Grenzkontrollen sind ganz einfach. Es finden nämlich keine statt. Dennoch gibt es lange Wartezeiten, da gerade im Sommer die Menschen nur so hinströmen.

Uns hat es nicht viel ausgemacht, obwohl wir eine Stunde bei 32° C gewartet haben. Nur wer ordendlich gekleidet ist, darf in die heilige Stadt. Das bedeutet für Frauen die Schultern müssen bedeckt sein und kurze Hosen (Shorts oder Hot Pants) geht gar nicht. Man wird eiskalt zurückgeschickt, da hilft kein Jammern und Klagen. Ebenso werden keine Tücher verkauft, wie man es sonst so vor anderen Kirchen oder Tempeln kennt.

Wenn man dann diese Hürde überwunden hat, wird man gescannt. Alles, was gefährlich ist, darf nicht mit hinein. Aber es gibt eine Gepäckaufbewahrung. Dort musste ich meinen Monopod lassen, ob es zu gefährlich war? Das weiß ich nicht, vielleicht sah das aber auch zu professionell aus. Ich könnte ja schöne Fotos damit machen :-)

Dann waren wir endlich drinnen im kleinsten Staat der Welt, eine Enklave in Italien.

Für 7 Euro kauften wir uns Tickets, denn wir wollten auf die Kuppel vom Petersdom hoch. Es fährt ein Fahrstuhl, damit erspart man sich genau 231 Stufen. Danach müssen allerdings noch 320 Stufen erklommen werden, ehe man ganz oben ist. Auch wenn das eine Strapaze ist, es lohnt sich. Die Sicht von oben ist einmalig.

Hinunter geht es natürlich einfacher und man kommt dann im Petersdom aus. Hier liegen noch viele kirchliche Schätze. Wer dann noch Lust und Zeit hat besucht das Vatikanische Museum und die Sixtinische Kapelle. Der Eintritt kostet 15 €.

Hier gibt es einen Reisebericht über einen Wochenendtrip nach Rom:
Live aus Rom der ewigen Stadt

Hier mein Bilderalbum:

Vatikan - Blick auf den Petersdom
Vatikan - Petersdom
Vatikan
Vatikan
Vatikan - Petersdom - Blick von der Kuppel
Vatikan
Vatikan - Kuppel vom Petersdom
Vatikan
Vatikan - die Schweizer Garde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert